Rapida 105 PRO bei Lux Upak in TwerRussischer Verpackungsdrucker wächst mit Bogenoffset-Technik von Koenig & Bauer

  • Rapida 105 PRO mit sechs Farbwerken, Lackturm und Auslageverlängerung
  • Produktionswachstum um mehr als 60 Prozent
  • Inline-Qualitätsregelung mit QualiTronic PDFCheck

Lux Upak im russischen Twer ist ein relativ junges Unternehmen. Und eines, das sich durch dynamisches Wachstum auszeichnet. Seit 2014 produziert hier eine Rapida 105 im 3b-Mittelformat. Die Fünffarbenmaschine mit Lackausstattung kommt in der UV-Produktion zum Einsatz. Im Jahr 2017 bezog der Verpackungshersteller eine neue Produktionsstätte. In dieser wurde im vergangenen Jahr eine Rapida 105 PRO – diesmal mit sechs Farbwerken und Lackausstattung – installiert.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Maschine stieg auch das Produktionsvolumen kontinuierlich. Betrug es im Jahr 2019 noch 180 Mio. Verpackungseinheiten, waren es im vergangenen Jahr schon 300 Mio. Lux Upak stellt überwiegend Faltschachteln und andere Kartonverpackungen für die Lebens- und Genussmittelindustrie sowie für Pharmazie und Maschinenbau her. 130 Mitarbeiter:innen beschäftigt das Unternehmen in der zentralrussischen Metropole heute.

Die Rapida 105 PRO sorgt für ordentlich Wachstum: vor der Maschine v.l.n.r. Fjodor Smirnow, Generaldirektor, Koenig & Bauer (RU), Alexander Leonov, Generaldirektor Lux Upak, Sven Strzelczyk, Vertriebsdirektor Koenig & Bauer, und Maxim Kruglow, Vertriebsdirektor, Koenig & Bauer (RU) (1)

Hervorragende Druckqualität

Die neue Rapida 105 PRO weist mindestens eine Besonderheit im russischen Markt auf: Es handelt sich um die erste Maschine dieser Baureihe, die mit QualiTronic PDFCheck ausgestattet ist. Das heißt, neben der Inline-Farbregelung mit QualiTronic ColorControl erfolgt eine Bogeninspektion und ein Vergleich der Druckbogen gegen das PDF aus der Vorstufe – alles mit nur einem Kamerasystem. Noch vor dem Start der Druckproduktion lassen sich mit QualiTronic PDFCheck eventuelle Fehler auf dem Druckbogen erkennen. Daneben sorgt es für eine hohe Konsistenz innerhalb des Fortdrucks. Werden Unterschiede auf den Druckbogen erkannt, erhält der Bediener eine Aufforderung zum Eingreifen.

Für den Verpackungsdruck wurde die Maschine zudem um 450 mm erhöht, um größere Stapel zu verarbeiten. Zur Automatisierungs-Ausstattung der bis zu 17.000 Bogen/h schnellen Rapida 105 PRO gehören u. a. FAPC-Plattenwechsel-Vollautomaten, kombinierte Wascheinrichtungen CleanTronic für das Gummituch-, Druckzylinder- und Walzenwaschen sowie ein absenkbares Nonstop-Rollo in der Auslage. VariDryBlue IR/TL-Trockner optimieren den Energieverbrauch im Trocknungsprozess.

Mit Leistungen bis zu 17.000 Bogen/h und umfassender Qualitätsregelung setzt die Rapida 105 PRO bei Lux Upak Maßstäbe im Verpackungsdruck (2)

Vollstufig ausgestattet

Wie auch der Drucksaal sind die Bereiche Weiterverarbeitung, Verpackungsentwicklung und Versandraum von Lux Upak mit moderner Technik ausgestattet. Die Produktionsanlagen werden ständig an neue Trends in der Verpackungsindustrie angepasst. Zu den Grundprinzipien des Unternehmens gehören Zuverlässigkeit, individuelle Betreuung, kurze Produktionszeiten sowie durchgängige Qualitätsüberwachung auf hohem Niveau.

QualiTronic PDFCheck informiert die Drucker am Leitstand, wenn es zu Qualitätsabweichungen kommt, so dass sie sofort eingreifen können (3)

  • Schlagworte:
  • RSS Feed,
  • Bogenoffset,
  • Markt,
  • Referenzen & Anwendungen

Downloads

Zurück zur Übersicht