Spenden für drei soziale Projekte und Einrichtungen in WürzburgWeihnachtsüberraschung gelungen – Koenig & Bauer zeigt soziales Engagement

  • Gesellschaftliche Verantwortung ist Teil der Unternehmensidentität von Koenig & Bauer
  • Insgesamt 10.000 Euro: Förderung für das Haus Antonia Werr im Kloster Oberzell, den Förderverein Bahnhofsmission Würzburg und den Würzburger Adventsspendenlauf  


Als regional verwurzeltes und weltweit erfolgreiches Unternehmen ist sich Koenig & Bauer seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Neben zahlreichen Maßnahmen, die auf eine nachhaltige und ressourcenschonende Ausrichtung des Unternehmens zielen, stehen insbesondere soziale Themen im Fokus. 

Christoph Müller, Mitglied des Vorstands von Koenig & Bauer hat das Spendenressort mit den Schwerpunkten „soziales Engagement“ und „Nachhaltigkeit“ erst vor wenigen Wochen übernommen und freut sich, bereits zu Weihnachten die ersten Spendenschecks überreichen zu können.

„Wir fördern jährlich zahlreiche Projekte weltweit. In diesem Jahr haben wir ein besonderes Augenmerk auf Förderaktivitäten in Afrika gelegt, aber auch die Förderung von regionalen Einrichtungen und Initiativen liegt Koenig & Bauer sehr am Herzen. Daher kommt der Hauptteil der diesjährigen Weihnachtsspende von 10.000 Euro drei sozialen Projekten in Würzburg zugute.“ kommentiert Christoph Müller.

5.000 Euro spendete Koenig & Bauer für die Inneneinrichtung des Haus Antonia Werr. Miriam Hopf (r., Koenig & Bauer) überreicht den Scheck an Karola Herbert (l., Leiterin des Fachbereichs Frauen). (1)

Das Kloster Oberzell erhält 5.000 Euro von Koenig & Bauer für Sanierungsarbeiten und Anschaffungen im Haus Antonia Werr.

„Durch die langjährige Verbindung zum Kloster Oberzell, der Gründungsstätte von Koenig & Bauer im Jahr 1817, war es eine Selbstverständlichkeit, dass das Kloster eine Unterstützungszusage erhält“, so Christoph Müller. Das Haus Antonia Werr bietet seit über 30 Jahren Frauen in Krisensituationen ein umfassendes Wohn- und Begleitangebot. Nach der Generalsanierung stehen nun spezifische Unterkünfte für insgesamt 29 Frauen zur Verfügung. 

Die Spende von Koenig & Bauer über 3.000 Euro an die Bahnhofsmission Würzburg wird unter anderem in das Projekt „Mutmacher“ fließen. V. l. n. r.: Michael Lindner-Jung (Leiter der Bahnhofsmission), Miriam Hopf (Koenig & Bauer), Helmut Fries (Vorsitzender des Förderverein Bahnhofsmission). (2)

Mit 3.000 Euro unterstützt Koenig & Bauer den ehrenamtlichen Förderverein Bahnhofsmission.

Die Türen der Bahnhofsmission Würzburg stehen allen offen, die in Not geraten. Ob es die Suche nach Schutz vor Wind und Wetter, einer Tasse heißem Tee oder einem offenen Ohr ist: hierfür werden Helfer gebraucht. Für das Projekt „Mutmacher“, einer gezielten Schulung für ehrenamtliche Mitarbeiter:innen, die für psychosoziale Beratungsarbeit ausgebildet werden sollen, hat Koenig & Bauer 3.000 Euro gespendet.

Insgesamt 2.000 Euro kamen für den Würzburger Adventsspendenlauf durch das gemeinsame Engagement von Koenig & Bauer Mitarbeiter:innen und dem Unternehmen zusammen. Den Scheck übergab Miriam Hopf (r., Koenig & Bauer) an Jannis Sepper (l., Mitglied des Vorstands „Mein Ball, dein Ball e.V.”). (3)

Gemeinschaftsaktion: Sowohl die Mitarbeiter:innen von Koenig & Bauer als auch das Unternehmen selbst spenden insgesamt 2.000 Euro für den Würzburger Adventslauf.

Mit einer besonderen Spendenaktion hat sich der Würzburger Verein „Mein Ball, dein Ball e.V.“ eingesetzt, um in der tansanischen Region Mwanza Schul- und Vereinssport zu fördern. Statt 24 Türchen mit Schokolade zu öffnen, haben die Teilnehmer:innen 24 km Laufstrecke in der Adventszeit absolviert und für jeden Kilometer 1 Euro gespendet. Die Koenig & Bauer Mitarbeiter:innen haben so insgesamt 500 Euro für die Aktion „erlaufen“ und gespendet. Koenig & Bauer ist einer der Sponsoren für dieses Projekt und hat zusätzlich mit 1.500 Euro unterstützt. 

Auch die anderen Koenig & Bauer Niederlassungen sind sozial engagiert. Die Koenig & Bauer MetalPrint in Stuttgart organisiert jährlich gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen eine Weihnachtstombola zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Stuttgart. Da die Aktion gegenwärtig läuft, steht der Spendenbetrag noch nicht fest. 

„Ich bin begeistert zu sehen, mit wieviel Engagement die Projekte geleitet und begleitet werden und freue mich, dass unsere Mitarbeiter:innen die Aktionen ebenfalls aktiv unterstützen.“ ergänzt Christoph Müller, wünscht allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg und bedankt sich für das persönliche Engagement.

  • Schlagworte:
  • RSS Feed,
  • Unternehmen / IR

Downloads

Dagmar Ringel
Director Corporate Communications

Friedrich-Koenig-Straße 4
97080 Würzburg
Deutschland

T: +49 931 909-6756
E-Mail

Zurück zur Übersicht